German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Bibliotheken + Recherche

KARLSRUHER VIRTUELLER KATALOG

Bild der Karlsruher Universitätsbibliothek

Universitätsbibliothek Karlsruhe
Straße am Forum 2
76131 Karlsruhe


www.ubka.uni.karlsruhe.de


BILDARCHIV FOTO MARBURG

Bild der Akademie in Rom Villa Massimo

Biegenstraße 11
D-35037 Marburg
E-Mail: bildarchiv@fotomarburg.de
Telefon +49 (0) 6421 28-23600
Telefax +49 (0) 6421 28-28931

Bildindex der Kunst und Architektur mit ca. zwei Millionen fotografischer Wiedergaben.


www.bildindex.de


BIBLIOTHECA HERTZIANA – MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR KUNSTGESCHICHTE

Via Gregoriana 28 Tel.: +39 () 0669993 - 1
00187 Rom, Italien Fax: +39 () 0669993 - 333

1913 durch testamentarische Stiftung von Henriette Hertz gegründetes Forschungsinstitut für Kunst- und Kulturgeschichte in Rom.


www.biblhertz.it


DEUTSCHE AKADEMIE ROM VILLA MASSIMO

Bild der deutschen Akademie in Rom

Largo di Villa Massimo, 1-2
I-00161 Rom Tel.: (00 39) 06 / 442 59 31
Fax: (00 39) 06 / 44 25 93 55 E-Mail: post@villamassimo.de

Eduard Arnhold (10.6.1849 -10.8.1925), der Gründer und Stifter der Deutschen Akademie Villa Massimo, war im Kaiserreich und in der Weimarer Republik einer der bedeutendsten Kunstmäzene Deutschlands.
Außer dem Bau und der Schenkung der Villa Massimo unterstützte er ebenfalls die Neugründung der Bibliotheca Hertziana in Rom. Eduard Arnhold starb am 10. August 1925. Weder hat er den Akademiealltag erlebt, noch hat er je hier Wohnung nehmen können, da das Institut erst 1929 dem deutschen Reich zurückgegeben wurde. Die Villa Massimo beherbergt nunmehr seit fast einhundert Jahren Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland in Rom. Für ein Jahr können Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Komposition und Architektur mit dem Villa-Massimo-Stipendium in Rom leben und arbeiten. Im Park der Villa Massimo stehen hierfür großzügige Ateliers mit angegliederten Wohnungen zu Verfügung.


www.villamassimo


KUNSTHISTORISCHES INSTITUT IN FLORENZ

Max-Planck-Institut
Via Giuseppe Giusti 44
50121 Florenz Italien Tel.: +39 055 24911-1 Fax: +39 055 24911-55

Das Kunsthistorische Institut in Florenz ist eine der ältesten Einrichtungen zur Erforschung der Kunst- und Architekturgeschichte Italiens, die hier in ihren europäischen, mediterranen und globalen Bezügen untersucht wird. 1897 in privater Initiative durch eine Gruppe unabhängiger Gelehrter gegründet, gehört es seit 2002 zur Max-Planck-Gesellschaft.


www.khi.fi.it


ART-LOSS-REGISTER

OBENMARSPFORTEN 7-11
KÖLN,Deutschland Tel: (0221) 2576996

Der Ursprung des Art Loss Registers (ARL) war die Internationale Stiftung für Kunstforschung (IFAR), eine gemeinnützige Organisation mit Hauptsitz in New York. Das ALR ist jetzt die weltweit größte private Datenbank für verlorene und gestohlene Kunst, Antiquitäten und Sammlerstücke.


www.artloss.com

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online